3 von 4 Brandenburger*innen im ländlichen Raum mit Lebensqualität zufrieden

13.09.2017

Wie lebt es sich im ländlichen Raum Brandenburgs. Im Auftrag der Enquetekommission wurden 1.000 Bewohner*innen befragt. Qualitativ gute Arbeitsplätze, Pflege, kulturelle Einrichtungen, ÖPNV und schnelles Internet sind offene Baustellen.

Ein Drittel ist mit der Gemeindeverwaltung zufrieden,doch genauso viele vermissen mehr Möglichkeiten zur Mitbestimmung. Von daher fordert dre bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Benjamin Raschke eine Erweiterung der direkten Demokratie in den Dörfern Brandenburgs.

Das Vertrauen in Politiker*innen ist gering.

Der Ergebnisbericht Bürgerbefragung zu Einschätzungen und Zukunftserwartungen hinsichtlich regionaler Entwicklung kann hier heruntergeladen werden.