Mobilität- AKP 2/19 erschienen

09.03.2019

Elektroantriebe, Car- und Ridesharing, Autonomes Fahren: Es bewegt sich viel beim Thema Mobilität. Auf der anderen Seite bleiben viele Probleme die alten: Zu wenig Sicherheit für Radfahrende, zu schlechte Luft in den Städten, stillgelegte Schienenstrecken, auf denen endlich wieder Züge rollen sollten. Mehr dazu in der aktuellen AKP-Ausgabe 2/2019.

Weitere Themen:

  • Daseinsvorsorge im Visier der Hacker
  • Datenschutzgrundverordnung – erste Erfahrungen
  • Landkreise: Die unterschätzten Klimaschützer
  • Nachhaltige Aquakultur
  • Wohnungen: Erhalten statt Entmischen


Das Inhaltsverzeichnis findet Ihr hier.

Einzelpreis: 11 Euro plus 1,30 Euro Versand
Abopreis: 60 Euro (sechs Ausgaben im Jahr)
Wir freuen uns auf Eure Bestellungen:
akp@akp-redaktion.de

---

Aus dem aktuellen Heft


Franz Untersteller:
EEG-Umlage abschaffen – Strompreis runter, Klimaschutz rauf

Links und Material zum
Schwerpunktthema „Mobilität“



Aus AKP 1/2019

Stephan Kühn:
Planungsbeschleunigungsgesetz für Verkehrsprojekte
Die Beteiligungskultur wird ausgebremst

(Weitere Informationen auf stephankuehn.com)

Am 1. Januar 2019 trat das Planungsbeschleunigungsgesetz in Kraft. Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen glaubt nicht, dass die Große Koalition damit aufs richtige Pedal tritt.


Karin Haist:
Demografischer Wandel: Was auf die Kommunen zukommt Die Babyboomer gehen in Rente

(Weitere Informationen bei der Körber-Stiftung)

Die Babyboomer gehen auf die Rente zu. Zwischen 2018 und 2031 wird mit ihnen mehr als ein Drittel der derzeit Erwerbstätigen aus dem Berufsleben ausscheiden. Das hat Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, die Sozialsysteme – und auf unsere Städte und Gemeinden. Trotz großer Unterschiede werden sie alle eine gewaltige Alterung ihrer Bevölkerung erfahren.


Aus AKP 5/2018

Markus Büchler:
Elektromobilität im Landkreis München
Den Ladesäulen-Ausbau besser selber anpacken

(Weitere Informationen auf markus-buechler.de)

Die Elektrifizierung des Autoverkehrs krankt unter anderem am noch sehr löchrigen und uneinheitlichen Ladesäulen-Netz. Die Kommunen warten bislang vergeblich auf klare Handlungsanleitungen der Bundesregierung. Der Landkreis München, der sich ringförmig um die Hauptstadt der schlechten Luft herum erstreckt, nimmt die Sache nun selbst in die Hand. Vielleicht eine Blaupause für andere Gebietskörperschaften in Deutschland.

+++

Außerdem erschienen:

Kommunale Klimapolitik
Klimaschutz und Anpassungs-Strategien
Bielefeld 2018, 192 S.
15,- € plus Versand
Jetzt bestellen!
Zum Inhaltsverzeichnis


Alle reden über das Klima – aber wie geht kommunale Klimapolitik? Wie steht es um den Klimaschutz vor Ort? Kümmern sich die Landkreise, Städte und Gemeinden auch schon die Anpassung an den Klimawandel? Und wie passt beides zusammen?
Diese Arbeitshilfe enthält gute Argumente, benennt Handlungsfelder und setzt Prioritäten. Es erklärt Strukturen und Strategien, thematisiert die Finanzen und blickt über den Tellerrand.